Der Wörthersee rollt aus!

  • Wörthersee Rollout

Der Wörthersee rollt aus!

Smart Label Wörthersee„Zu wenig Angebot“, beklagen die Kärnten-Urlauber laut einer Umfrage aus dem Frühjahr 2015. Vielfach ist das Angebot jedoch da, nur die Gäste wissen nichts davon. Um sicherzugehen, dass diese Kritik nicht auf mangelnden Information zurückzuführen ist, hat sich die Wörthersee Tourismus Gesellschaft (WTG) zu neuen Wegen entschieden. Mit dem Ende September ausgerollten Informationssystem stehen Gästen und Einheimischen an verschiedenen Points of Interest smarte Sticker zur Verfügung, die, einmal gescannt, weiterführende Inhalte auf das Smartphone liefern.

Ein weiteres Problem im Tourismus ist, dass immer weniger Stammgäste kommen und die Wiederbesuchsrate sinkt. Dem kann mit tiefergehenden Informationen begegnet werden: Wer mehr weiß, baut eine höhere emotionale Bindung auf und kommt eher wieder. Wer nichts weiß, für den ist jede Urlaubsregion austauschbar. Auch dabei kann ein mobiles Informationssystem unterstützen.

Nachdem mit dem FreeSeeLan bereits allen Besuchern rund um den See freies Wlan zur Verfügung steht, ist der Einsatz von xamoom zur mobilen Information der Gäste der nächste logische Schritt in die Zukunft des digitalen Tourismus. „Wir glauben dass die Gäste heutzutage mehr und mehr den technischen Zugang zu Informationen suchen. Man darf die Zeit nicht übersehen, sondern muss vorausgehen und die Zukunft gestalten“, meint Markus Perdacher, Maria Wörths Bürgermeister. Er hatte die Ehre, den ersten Wörthersee Sticker aufzukleben.

Erkennbar sind die vernetzten Orte an den Smart Labels (siehe rechts oben). Wer sie suchen will, gibt im mobilen Browser rund um den See einfach xm.gl ein.

Storytelling im Tourismus

„Das System ist toll, es macht richtig Spass, mit xamoom zu arbeiten“, meint Stefanie Zofall von der WTG. Während die Sonne eine perfekte Herbstkulisse zaubert, wird in Maria Wörth das erste xamoom System im Tourismus ausgerollt: ein ortsbezogener Informationsdienst für die Gäste rund um den See.

„Die Oberfläche ist sehr übersichtlich gestaltet. Es ist hell, freundlich und sieht am Handy richtig gut aus. Die Vorschau-Funktion ist einfach super“, meint Zofall, beim Wörthersee Tourismus zuständig für die Inhalte des Systems. Nach einigen Locations in Maria Wörth sollen im Herbst noch weitere 80 Spots rund um den See folgen, damit für die kommende Saison 2016 alles bereit steht. Gäste wie Einheimische werden über spannenden Details zu den großen Sehenswürdigkeiten aufgeklärt sowie mit Geheimtipps versorgt.

„Ich bin davon überzeugt, dass die Gäste das gut annehmen“, meint Zofall. Wir sind gespannt und freuen uns auf einen tollen Sommer 2016.

xamoom Team mit Bg. Perdacher

By | 2017-04-20T15:00:31+00:00 30. September 2015|