Geofencing

Die smart apps von xamoom unterstützen auch Geofencing. Richte deine Botschaft ohne großen Aufwand an Nutzer eines Ortes.

Hinweis: Diese Funktion ist nur in der Smart-App von xamoom verfügbar.

Eine Nachricht erreicht ihr Publikum, wenn sie relevant ist. Und Relevanz kann viel bedeuten – sie kann personen-, alters- oder geschlechtsspezifisch sein, und in vielen Fällen muss eine Nachricht für den Ort relevant sein, an dem sich der Benutzer befindet.

Geo-Targeting ist schwierig. Aber xamoom unterstützt alle möglichen Techniken, die dir das Leben einfacher machen: smarte Poster mit QR und NFC, iBeacons und jetzt auch GPS-Geofencing.

Eine Karte mit Geofences

 

Ein Geofence besteht aus einem Punkt und einem Radius um ihn herum auf einer Karte. Apps können in dieser Zone bestimmte Aktionen ausführen: Beim Betreten kann es zu einer Meldung kommen und während sich der Nutzer in dieser Zone befindet, wird ein entsprechender Artikel auf dem Startbildschirm der App angezeigt. Beim Verlassen der Zone verschwindet der Artikel wieder.

In den smart apps von xamoom funktioniert dies genau wie bei einem iBeacon. Befindet sich der Benutzer innerhalb eines Geofence, erscheint oben eine neue Zeile „In der Nähe“. Sie zeigt alle iBeacons und/oder Geofences an, in deren Reichweite/Umkreis sich der Benutzer befindet.

Achtung: Dies funktioniert jedoch nur im Vordergrund, also wenn die App geöffnet ist.

Die Zeile „In der Nähe“ in der smart app

 

iBeacons ohne Beacon-Hardware

Der große Vorteil von Geofences ist, dass du keine iBeacons ausrollen und warten musst:

  • Keine Hardware-Investitionen
  • Du musst nicht um Erlaubnis bitten, Beacon-Hardware zu montieren
  • Keine Wartung – Batterien müssen nicht gewechselt werden
  • Du kannst einen Geofence einrichten und/oder ändern, ohne deinen Bürocomputer verlassen zu müssen. Es geht sogar am Handy.

So funktioniert die Einrichtung

Um mit Geofencing zu beginnen, richte einfach einen neuen Spot ein und platzieren ihn – zu Testzwecken – an deinem aktuellen Standort. Dazu kannst du die Suchfunktion der Karte nutzen und dann den Standort mit der Maus verfeinern.

Einen Spot im xamoom CMS einrichten

 

Damit Geofencing funktioniert, musst du dem Spot das Schlagwort „x-geofence“ hinzufügen.

Außerdem kannst du die Größe des Geofence festlegen. Dies geschieht unten rechts in der Box namens „Custom Meta“. Dort gib den Key „diameter“ und bei Value einen Zahlenwert in Meter ein.

Custom Metas legen die Größe des Geofences fest.

 

Die Magie kommt mit Conditional Content

An Spots hängen Seiten und diese passen sich der Situation des Nutzers an. Dies sorgt für eine höhere Relevanz. Hier sind einige Beispiele:

  • Du kannst Rabatte und Verkaufsaktionen nur zu bestimmten Tageszeiten anbieten. Während dieser Zeiten bietet der Geofence automatisch die Seite mit dem Rabatt an, in allen anderen Zeiten wird etwas anderes angezeigt.
  • Treue Kunden werden mit einem Gutschein für mehrere Besuche an einem Standort belohnt.
  • Während der Öffnungszeiten erfolgt eine Einladung zum Betreten des Ladens. In der Nacht könnte es ein Online-Bestellformular geben.

Weitere Informationen zu Conditional Content findest du auf dieser Seite:

Title DE

asdf