Einführung

Ein Schnellstart für xamoom.

xamoom bietet alles, was du brauchst, um Nutzer mobil zu informieren oder zu unterhalten: Apps, mobiles Web, ortsbezogene Infos, Smart Packaging etc. Es wurde mit größtmöglicher Flexibilität und mit dem Fokus auf einfache Anwendung entwickelt.

In diesem Handbuch erfährst du alles über das Erstellen und Bereitstellen eines großartigen mobilen Dienstes.

Du must keine Software installieren oder ständig Updates ausführen. Wir kümmern uns gerne um alles für dich. Alles, was du brauchst, ist

  • ein moderner Webbrowser und
  • ein Android-Smartphone, um die xamoom Service App zu nutzen. Sie schreibt NFC-Tags und gibt dir die richtigen Beacon-IDs. Auch ein älteres Modell reicht.

Dann legst du schon auf xamoom.net los.

Ein Satz ist für das Verständnis von xamoom wichtig:

Ein MARKER definiert den SPOT, der eine SEITE hat.

  • Marker: Ein Set an URLs und IDs das einen Spot definieren. Ein Marker kann ein QR-Code, EAN-Barcode, NFC-Tag, iBeacon oder eine GPS-Position sein – oder eine beliebige Kombination aus diesen, abhängig vom Projekt.
  • Spot: Ein Spot kann ein Ort (z.B. Restaurant oder Wahrzeichen) oder ein Objekt (Visitenkarte, Produktverpackung etc.) sein.
  • Seite: Der eigentliche Inhalt mit allen multimedialen Elementen – bei xamoom immer in der richtigen Sprache ausgeliefert.

Aber nicht jede Seite muss an einen Ort oder ein Objekt gebunden sein. xamoom dient auch perfekt als Data Warehouse für Content-Apps aller Art.

Inhalte aus dem xamoom CMS werden auf verschiedenen Geräten und auf verschiedene Arten angezeigt. Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und Inhalte effizient zu verteilen.

  • Smartphone und Tablets: mobiles Web und App
  • Desktop Websites: Integration in das Content Management System WordPress
  • Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant
  • Autoradios via Bluetooth oder eine App-Integration für Android Auto oder Apple CarPlay

Seiten werden immer in der Sprache des Nutzers (bzw. seines Mobiltelefons) ausgeliefert – zumindest, wenn sie in dieser Sprache erfasst sind. Zudem achten wir auf einen hohen Grad an Barrierefreiheit, sodass auch Personen mit Sehbeeinträchigung sie konsumieren können.

Wir bieten mächtige Schnittstellen (APIs) an, damit Entwickler eigene Lösungen bauen können. Die Dokumentation dafür finden Sie unter xamoom.github.io.

Der Nutzer …

  • … scannt einen QR-Code auf einem Smart Label (Pickerl mit QR & NFC),
  • … berührt mit seinem NFC-fähigen Handy den NFC-Chip im Smart Label,
  • … hat Bluetooth eingeschalten und kommt in die Reichweite eines iBeacon oder
  • … schaut im Menü der mobilen Website nach und erfährt mit GPS, welche Punkte sich in der Nähebefinden.

In all diesen Fällen wird eine Seite geöffnet, die mit einem Ort oder Objekt verbunden ist.

Oder er klickt sich ganz einfach durch Artikel einer App am Smartphone.

Title DE

asdf