Mehrsprachige Projekte

Es war noch nie einfacher, ein internationales Klientel anzusprechen.

xamoom ist automatisch mehrsprachig. Als Italiener bekommt man automatisch die italienische Version einer Seite, als Französin die französiche und als Deutscher die deutsche Ausgabe – immer vorausgesetzt, dass du deine Seiten in den jeweiligen Sprachen anbietest.

Basis für das Ausliefern der richtigen Sprache ist die Einstellung des jeweiligen Endgeräts. Der Nutzer braucht keine Sprachumschalter bedienen. Gibt es die angeforderte Sprache nicht im System, wird die Standardsprache (meist Englisch) angeboten.

Wir haben hart daran gearbeitet, das Bearbeiten mehrsprachiger Seiten so einfach wie möglich zu machen. In den Einstellungen kannst du aus 99 Sprachen wählen.

xamoom kann alle sichtbaren Teile lokalisieren

  • Infos zum System
  • Spots: Orte und Objekte
  • Seiten mit all ihren Inhalten und deren Einträge im Menü

Man bekommt auch Statistiken zur Nutzung von Sprachen und deren Anfragen. Das gibt dir Antworten darauf, welche Sprachversionen du noch anbieten solltest.

Die Sprachauswahl auf der Einstellungsseite

Zu Beginn änderst du – wenn nötig – den Systemnamen. Du siehst ihn gleich nach dem Login.

Wenn du auf „Hinzufügen“ klickst, kannst du weitere Sprachversionen deines Systemnamens auswählen.

Adding new language versions of the system

Mehrsprachige Seiten

  1. Bevor du weitere Sprachversionen hinzufügst, erstelle die Seite zuerst vollständig in der Standardsprache. So hast du alle Inhaltsblöcke schon für die anderen Sprachen bereit.
  2. Du kannst während dem Bearbeiten zwischen den Sprachen hin- und herspringen, ohne Inhalte zu verlieren. Um das nicht so oft machen zu müssen, kannst du den Inhalt der Standardsprache mit dem Copy-Button kopieren.
  3. Eine Sprachversion kann auch entfernt werden. Dazu drückst du auf das Papierkorb-Icon.

Achtung: Das Löschen einer Sprachversion kann nicht rückgängig gemacht werden.

Du kannst ganz einfach zwischen verschiedenen Sprachversionen umschalten.

Auch die Vorschau zeigt – links unten – einen Umschalter für unterschiedliche Sprachversionen an.

Mehrsprachige Spots

Was für Seiten gilt, stimmt auch für Orte und Objekte. Um Spots zu übersezten, klicke auf „Hinzufügen“ und wähle die gewünschte Sprache aus.

Auch Spots lassen sich lokalisieren.

Sprachauswahl

Falls dem Benutzer nicht die bestmögliche Sprache geliefert wird, kann er eingreifen. Das mobile Web, die smart apps und einige Kunden-Apps bieten eine Sprachauswahl, mit der der Benutzer die volle Kontrolle hat.

Nutzer können aus den Sprachen im Menü oder in den Einstellungen der App frei wählen

 

Um den Sprachumschalter zu aktivieren, gehe zur Einstellungsseite und wähle die Sprachen aus, die du anbieten möchtest.

In den Einstellungen aktivieren und schon ist der Sprachumschalter in den Apps da.

 

Für das mobile Web musst du den Sprachumschalter zusätzlich noch im Menü aktivieren und dessen Position auswählen. Das machst du auf der Menüseite.

Schalte den Sprachumschalter für das mobile Web ein und ändere die Position im Menü-Editor.

 

Title DE

asdf