Seiten

Erstelle tolle Inhalte.

Die Erstellung von guten Inhalten für deine Gäste, Kunden oder Interessenten ist der Schlüssel zum Erfolg für jede Marketing-Anstrengung – ob mobil oder nicht.

Obwohl xamoom dir alle Tools zur Verfügung stellt, die du für diese Herausforderung benötigst, ist der Start immer schwierig. Aber mit zwei einfachen Fragen ist das zu meistern: Was würde ich hier erwarten? Welcher Inhalt würde mir in dieser Situation helfen?

Du kennst dein Unternehmen, deine Institution oder Region am besten. Versetze dich am besten in deine Nutzer. Denke an deren Informationsbedürfnisse oder daran, wie du an diesem Ort oder Moment unterhalten werden möchtest.

Eine Liste von Seiten im xamoom CMS

Seitenliste

  1. Erstelle eine neue Seite, indem du rechts oben auf den Button drückst.
  2. Mit der Suche kannst du alle Seiten anhand ihrer Namen finden, selbst wenn du nur Teile von Wörtern eingibst (z.B. „Bah“ anstelle von „Bahnhof“). Über eine Dropdown-Auswahl auf der rechten Seite kannst du zwischen 10 und 100 Seiten wählen, die gleichzeitig angezeigt werden sollen. Mehr Seiten werden auf Anfrage geladen. Die Suche funktioniert für den Namen der Seite und deren Tags. Du kannst nicht nach Inhalten auf einer Seite (Volltext) suchen.
  3. Wenn du auf eine Zeile einer Seite in der Liste klickst, wird der Bearbeitungsmodus geöffnet.
    Unter dem Seitennamen finden sich die Schlagwörter, die mit der jeweiligen Seite verbunden sind. Klickst du auf eines der Schlagwörter, erhälst du alle Seiten mit demselben Schlagwort aufgelistet.
  4. Der Status (Public, Private oder Papierkorb) zeigt an, ob eine Seite gerade verwendet wird, inaktiv ist oder gelöscht werden kann. Dies ist nützlich, wenn du Seiten hast, die saisonabhängig sind und nicht angezeigt werden sollen, wenn sie gerade nicht verwendet werden. Gelöschte Seiten können jederzeit aus dem Papierkorb wiederhergestellt werden. Klicke auf eine Seite im Papierkorb, um dies zu tun. Auf der rechten Seite findest du den Button Wiederherstellen.

Seiten können einen jeweils unterschiedlichen Status haben

 

Du kannst den Status einer oder mehrerer Seiten zugleich ändern.

  1. Wähle die Seiten aus, die du ändern möchtest
  2. Wähle den gewünschten Status aus.
  3. Drücke den Button „Status ändern“.

Achtung: Inaktive Seiten können nicht von Nutzern gesehen werden. Auch nicht in Apps.

Daher kannst du den Status von Seiten, die weiterhin mit einem oder mehreren Spots verbunden oder auf anderen Seiten verlinkt sind, nicht ändern. Wenn du dies tust, erhälst du eine rote Warnung. Klicke auf das Fragezeichen in der oberen rechten Ecke, um verbundene Seiten oder Spots anzuzeigen.

Der Seiteneditor im xamoom CMS

Create and edit pages

Wir haben den Seiten-Editor mit einem Ziel entwickelt: Er soll dich schnell zu guten Ergebnissen führen.

1. Metadaten-Block

Er enthält den (nur intern verwendeten und für den Nutzer unsichtbaren) Namen, identifiziert die Seite und ist suchbar.

Wenn ein Seiten-Icon gesetzt ist, taucht es (nur) bei Seiten auf, die sich im Menü befinden.

Schlagworte sind praktisch für die Organisation der Inhalte. Du steuerst damit auch, wo eine Seite in Apps auftaucht.

Wenn Social Sharing in den Einstellungen aktiviert ist, gibt es die darunter liegende Box. Sie ist nützlich, wenn man eine andere als die xamoom-Seite teilen soll – beispielsweise eine aus dem Desktop-CMS.

Darunter ist der Erstellen-Button. Nach dem Erstellen ändert er sich in Aktualisieren. Der Pfeil darunter führt zu zwei weiteren Funktionen: Vorschau und Kopie erstellen.

Hinweis: Du kannst eine Seite auch mit dem Tastenkürzel [strg]+[S] unter Windows bzw. [cmd]+[S] am Mac speichern. Mit der Tastenkombination [strg]+[shift]+[S] unter Windows bzw. [cmd]+[shift]+[S] speicherst du die Seite und rufst gleichzeitig die Vorschau auf.

2. Seiten-Header

Die Informationen in diesem Block sind auf Seiten im mobilen Web und in Apps dargestellt. Er enthält den (lokalisierten) Titel und den Auszug.

Der Auszug sollte kurz und beschreibend sein und den Benutzer motivieren, weiter zu lesen. Mit einem blauen, gelben und roten Indikator darunter geben wir dir einen Hinweis, wie lang er idealerweise sein sollte.

Mit den Sprachen-Tabs oben kannst du zwischen den Sprachen wechseln und neue hinzufügen. Wenn du eine neue Sprache hinzufügen möchtest, die noch nicht Teil Ihres Systems ist, musst du sie zuerst in den Einstellungen aktivieren.

3. Titelbild
Jede Seite sollte ein Titelbild haben. Klicke auf Datei auswählen, um die Medienauswahl zu öffnen, in der du nach bereits hochgeladenen Bildern suchen oder eins hochladen kannst.

Hinweis: Sei konsistent mit deinen Titelbildern. Gib ihnen stets das gleiche Seitenverhältnis (z.B. 16: 9) oder wähle für sie einen eigenen Filter. Das macht einen guten und konsistenten Eindruck bei deinen Nutzern.

4. Inhaltsblöcke

Im Gegensatz zu anderen CMS, bei denen du alles in eine Box wirfst, erstellst du Seiten in xamoom mit Inhaltsblöcken. Jeder ist spezifisch für das Medium, das er enthält. Dir stehen verschiedene Blöcke zur Verfügung – von Text und Bildern bis hin zu Karten und Link-Buttons.

Jeder Block hat einen optionalen Titel (H2) und Inhalt abhängig von seinem Medientyp.

Ein Inhaltsblock kann Mobil exklusiv sein, indem man den entsprechenden Schalter betätigt. Er wird dann nur auf Tablets und Smartphones gezeigt. Du kannst die Position über die Pfeile ändern oder ihn ganz löschen, indem du auf das rote X klickst. Mit den Pfeilen links oben am Block kannst du diesen ein- und ausklappen.

5. Auswahl

Inhaltsblöcke werden hinzugefügt, indem man unten auf die jeweiligen Icons klickt.

Hinweis: Leere Inhaltsblöcke führen zu einem Fehler und können nicht gespeichert werden. Solche Blöcke erkennst du anhand ihres roten Rahmens. 

Der Metadaten-Block mit dem Speichern/Aktualisieren Button

Vorschau und Seite kopieren

Du hast eine neue Seite erstellt und wollen nun eine Vorschau sehen? Einfach!

  1. Du kannst mit einem Klick auf den Pfeil rechts am Aktualisieren-Button die Seite gleichzeitig speichern und eine Voransicht bekommen.
  2. Ein Fenster mit einer ungefähren Vorschau öffnet sich. Ungefähr, weil es jedes Handy die Darstellung leicht anders macht und es viele Bildschirmauflösungen gibt.
  3. Du kannst zwischen verschiedenen Sprachversionen und Ausgaben für Smartphone, Tablet und Desktop umschalten.
  4. Klicke auf das X rechts oben oder irgendwo außerhalb der Vorschau, um zurück in den Bearbeitungsmodus zu gelangen.

Die Vorschau im xamoom Seiten-Editor

Der Aktualisieren-Button hat noch eine zweite Aufgabe. Damit kann man eine Kopie der Seite anlegen. Das bringt eine exakte Kopie des aktuellen Inhalts auf eine neue Seite. Praktisch ist das, wenn man sehr viele ähnliche Seiten erstellen möchte.

Die Metadaten der Seite

Wie leicht du deine Seiten wieder findest und wie du diese organisierst, steht ganz am Anfang deiner Inhatsstrategie. Wir haben zwei Werkzeuge, die dir dabei helfen:

  1. Name der Seite: Du kannst Zahlen oder Buchstaben vor den Namen setzen. Das ist nicht nur beim Auffinden hilfreich sondern auch beim Inhaltsblock List, der eine Sortierung der Seiten über den Namen vornimmt.
  2. Schlagworte sind hilfreich, wenn es bei der Gruppierung ähnlicher Seiten geht. Sie steuern auch Funktionalitäten der Apps und des mobilen Portals.

Seiten kann man über den Texteditor verlinken. Viel besser und benutzerfreundlicher ist die Verlinkung über Inhaltsblöcke. Damit ist auch gewährleistet, dass Verlinkungen in Apps weiter perfekt funktionieren.

Es gibt zwei Arten, Seiten zu verlinken: über die Inhaltsblöcke Seite und Liste. Oben hast du schon mehr dazu erfahren, hier noch ein optischer Vergleich.

  • Inhaltsblock Seite (links) für die Verlinkung einer Seite.
  • Inhaltsblock Liste (rechts) für die Verlinkung mehrerer ähnlicher Seiten über ein Schlagwort.

Inhaltsblock Seite und Liste im Vergleich

Title DE

asdf