Gewinnspiele sind ein nicht weg zu denkender Teil im Marketing-Mix vieler Konsumartikler. Sie erhöhen die Markentreue, führen bei entsprechendem Spielmechanismus zu mehr Umsatz und sorgen bei Konsumenten für Glücksmomente, die eine Marke aufladen.

Es gibt aber auch jede Menge Herausforderungen – etwa logistischer wie organisatorischer Art. So müssen spezielle Hinweise auf Verpackungen oder Etiketten (der Platz darauf ist immer zu knapp) angebracht werden, die auf das Gewinnspiel hinweisen. Weil es sich nicht steuern lässt, wie lange Produkte mit speziellen Verpackungen im Handel kursieren, ist die zeitliche Planung schwierig bis unmöglich.

Dann gibt es noch den Missbrauch: Manchmal lässt es sich nicht ausschließen, dass Kunden nur die Rosinen rauspicken, indem sie die mühsam manuell in die Gewinnchargen einsortierten Gewinnprodukte im Geschäft herausholen.

Schlussendlich wäre es wünschenswert, wenn man steuern könnte, wann (zu welcher Tageszeit) und wo (in welcher Stadt oder welchem Bundesland) jemand mit höherer Wahrscheinlichkeit gewinnen soll.

Ein Algorithmus als Lösung

xamoom nutzt URLs und IDs zur Identifikation von Objekten. Diese sind immer dynamisch, können also ihren Inhalt ständig manuell oder automatisch (nach Regeln) ändern. Dieses Prinzip nutzen wir, um Gewinnspiele deutlich einfacher und kostengünstiger als bisher umzusetzen.

Vieles kann verbessert werden, indem man nicht zehntausende verschiedene Codes druckt, sondern das Gewinnspiel auf einem einzigen „Code“ (z.B. EAN-Code auf der Flasche) aufsetzt. Vorteil: Er ist garantiert auf jedem Produkt drauf. Der Gewinn wird dabei durch die Wahrscheinlichkeit und beinahe beliebige andere Faktoren bestimmt.

Solche Gewinnspiele laufen stets nach diesem oder einem ähnlichen Schema ab.

Es müssen zwei Seiten im xamoom CMS angelegt werden: die Nicht-Gewonnen-Seite (links) und die Gewonnen-Seite (rechts). Beide können inhaltlich frei gestaltet werden. Die Gewonnen-Seite muss jedoch ein beliebiges Gewinn-Merkmal (z.B. spezieller Link oder ein Gutscheinbild) aufweisen.

Anschließend wird noch ein Produkt angelegt und der EAN-Code eingegeben. Was jetzt noch fehlt, sind ein Regelwerk, das dem Produkt-Code gegeben wird und das später das Gewinnspiel ausmacht:

  • Mit welcher Wahrscheinlichkeit wird die Gewonnen-Seite oder die Nicht-Gewonnen-Seite angezeigt?
  • Wie oft wird die Gewonnen-Seite angezeigt? Damit wird festgelegt, wie viele Gewinne es maximal geben darf.
  • Wann läuft das Gewinnspiel? Möglich sind durchgängig 24 Stunden, aber auch nur zu gewissen Zeiten (z.B. nur in den Morgen- bzw. Abendstunden oder an besonderen Tagen)
  • Zusätzlich kann noch festgelegt werden, dass die URL der Gewonnen-Seite zwar weitergeleitet werden kann, allerdings der Gewinn beim Empfänger nicht angezeigt wird.

Gescannt wird immer nur der EAN-Code auf der Verpackung (oder ein beliebiger anderer maschinenlesbarer Code). Dieser identifiziert das Produkt, das zum Gewinnspiel qualifiziert. Ob man gewinnt, entscheiden die oben genannten Regeln. Bekanntgemacht werden diese Gewinnspiele auch sehr kurzfristig – über die Werbung, Newsletter oder soziale Netzwerke.

Sämtliche Gewinnspielparameter können in Echtzeit während dem Gewinnspiel verändert werden. All das funktioniert „out of the box“ in den xamoom smart apps – also ohne Zusatzentwicklung. Auf Wunsch sogar ganz kurzfristig, da die App unmittelbar bereitsteht und bereits viele Produkte und ihre Verpackungen am Markt sind.

Mit zusätzlichen Entwicklungen oder hier und da einem iBeacon wären noch weitere Mechanismen oder Gewinnspielvarianten denkbar:

  • Scannen von EAN-Barcodes nicht nur per App (eine Integration von xamoom in bestehende Apps ist möglich!), sondern auch im mobilen Web. Der Nutzer muss vorher dennoch eine URL (z.B. m.firma-xyz.com) aufrufen. Eine Ausnahme davon ist der QR-Code, der auch gleich zur Gewinnspielseite führen kann. Für diesen ist auch keine Zusatzentwicklung nötig.
  • Einfluss auf die geografische Verteilung der Gewinner
  • Bonuspunkte und somit höhere Gewinnwahrscheinlichkeit nach dem Besuch bestimmter Locations (z.B. Handels- oder Gastronomiebetriebe)

Anstelle des einfachen Anzeigens eines Gewinns kann dieser auch über andere Mechanismen „freigeschalten“ werden. So ist etwa ein Freirubbeln mit dem Finger am Display denkbar, um den Spaßfaktor zu steigern.

Die Gewinn-Distribution

In der einfachsten Variante wird der Gutschein unmittelbar nach dem Gewinn am Handydisplay angezeigt wird. Dies ist allerdings nur in ganz seltenen Situationen ratsam, da der Nutzer später womöglich nie mehr zurück zum Gutschein findet.

Besser wäre eine Koppelung an eine E-Mail-Automation-Lösung. Der Workflow dazu wäre wie folgt:

  1. Nutzer sieht Gewonnen-Seite
  2. Darauf befindet sich ein Gewonnen-Link, den der Nutzer anklickt. Es wird eine E-Mail generiert, die automatisch bereits Namen und E-Mail-Adresse aus den App-Einstellungen enthält. Ein mühsames Formular ist nicht nötig.

Ergänzt kann dies noch durch einen Gewinncode, der in einer kundenspezifischen Lösung generiert und ins E-Mail eingefügt wird, um Missbräuchen beim Einlösevorgang vorzubeugen. Diese Lösung funktioniert auch im Teamwork mit einem CRM-System.

  1. Die App ersetzt einen Platzhalter <random> mit einem einzigartigen Gewinn-Code, der auch in der E-Mail versandt wird.
  2. Passt der Gewinncode zu einem Algorithmus und wurde er bislang noch nie benutzt, erhält der Gewinner als Antwort seinen Gutschein zugesandt.
  3. Ist der Gewinncode falsch, erhält der Einsender eine entsprechende Notiz.

Der Gewinncode passt auch zu einer bestimmten Kampagne – das bedeutet, dass ein Erfolgscontrolling jederzeit möglich ist.

Legen Sie noch heute los

Solche Gewinnspiele sind auf jeder Produktverpackung machbar. Es müssen aber nicht nur Gewinnspiele sein. Mit xamoom sind viele andere – stets mehrsprachig abrufbare – Inhalte denkbar:

  • Kommunikation für Customer Success (z.B. multimediale Produkthandbücher)
  • Artikel für höhere Brand-Awareness
  • Up- und Cross-Selling bzw. Verweise zu Bestellseiten für Verbrauchsmaterial
  • Rezepte oder Gebrauchsanweisungen
  • Produkt-Blog mit News zu einem bestimmten Produkt
  • Regulatorische Hinweise (Produktrückrufe, Nährwerttabellen, etc.)

Sie können xamoom kostenlos und 30 Tage lang testen. Unter xamoom.com/de/demo können Sie Ihren Testzugang unverbindlich bestellen. Gerne zeigen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Gewinnspiele bestmöglich und sehr effektiv umsetzen.